Glasfaser-
schnell

News

05.12.2014

Berner Stadtrat genehmigt Kredite für zweites Rechenzentrum

Um die Betriebssicherheit zu erhöhen, setzt die Stadt Bern auf einen redundanten RZ-Betrieb, wobei der zweite Standort durch die NTS Workspace AG bereitgestellt und betrieben wird.

Der Stadtrat hat die vom Gemeinderat beantragten Investitions- und Betriebskredite mit grosser Mehrheit gut geheissen. Somit wird im Januar 2015 mit der Planung und Realisierung des zweiten städtischen Rechenzentrums begonnen. Im Endausbau verfügt die Stadt Bern über einen voll redundanten RZ-Betrieb, was die Sicherheit, Stabiliät und eine sehr hohe Verfügbarkeit der Informatik-Plattform garantieren wird.

01.12.2014

SwissIX Anbindung mit 10 Gbps

NTS erhöht die Kapazität seiner SwissIX Anbindung auf 10 Gbps

Seit 10 Jahren nutzt NTS direkte Peering Verbindungen via SwissIX zu anderen Providern.
Die Kapazität dieser Anbindungen wurden im Lauf der Zeit schon mehrfach erhöht und im Verlauf vom 2014 wurde nun erstmals eine Anbindung mit 10 Gbps an einem SwissIX Core Standort in Zürich realisiert.

18.09.2014

NTS heisst Netflix in der Schweiz willkommen!

Wir freuen uns gemeinsam mit Netflix auf einen erfolgreichen Start in der Schweiz.

Heute startet Netflix seinen Streaming-TV Dienst in der Schweiz. Damit unsere Kunden einen ruckelfreies Fernseh-Erlebnis geniessen können, haben wir in unserem Netzwerk-Core einen sogenannten Content-Cache installiert. Der Cache-Server ist direkt in den NTS Backbone integriert und wird täglich mit den neuesten Serien und Blockbustern aktualisiert.

18.07.2014

NTS ist neuer Colocation-Partner der Stadt Bern

Aus Sicherheitsgründen will die Stadt Bern ein zweites Rechenzentrum extern betreiben lassen

Im Rahmen einer Ausschreibung für ein zweites externes Rechenzentrum hat die NTS Workspace AG den Zuschlag für die Realisierung erhalten. Das Geschäft muss noch vom Stadtrat abgesegnet werden. Die Inbetriebnahme soll nach aktuellem Planungsstand im ersten Halbjahr 2015 erfolgen.

11.04.2017

Heizen mit Abwärme

Auch in diesem Winter konnte die Abwärme aus unseren Rechenzentren sinnvoll genutzt werden.

Die Wärmerückgewinnung am Standort Colobern Nord hat auch diesen Winter wieder über 55'000 Liter Heizöl eingespart. Zusätzlich wurde im Frühjahr 2014 auch am Standort Colobern Süd eine neue Wärmerückgewinnungsanlage installiert, welche den Wärmebedarf des gesamten Gebäudes vollständig zu decken vermag. Dies entspricht in etwa 30'000 Kubikmeter Gas.
Zur Zeit laufen die Vorbereitungs- und Projektierungsarbeiten für eine WRG-Anlage am Standort colozüri.ch, welche nächsten Herbst in Betrieb gehen wird.
Selbstverständlich wird der Strom zum Betrieb der Wärmepumpen aus 100% erneuerbaren Quellen (primär Wasserkraft) bezogen.